Juni  2016

Minimum Temperatur:

   7,0°C am 06.06.

Maximum Temperatur:

34,5°C  am 24.06.

Kalte Tage (Max. unter 10°C)

0

Warme Tage (über 20°C)

22

Sommertage (Max. über 25°C)

9

Hitzetage (Max. über 30°C)

2

Regentage:

23

Trockene Tage:

7

Niederschlagsmenge (in mm):

150  (normal 69)

Sonnenstunden:

183 (normal 210)

Durchschnittstemperatur:

17,67°C

Durchschnittl. Max Temp.

22,98°C

Durchschnittl. Min Temp.

12,37°C

 

Vergleich Juni 2015

Minimum Temperatur:

 7,1°C   am 25.06.

 Maximum Temperatur:

 31,0°C am 05.06.

Sommertage (über 25°C):

13

Warme Tage (über 20°C):

21

Hitzetage       (über 30°C)

3

Kalte Tage (Max. unter 10°C)

0

Regentage:

9

Trockene Tage:

21

Durchschnittstemperatur:

17,74°C

Durchschnittl. Max Temp.

23,33°C

Durchschnittl. Min Temp.

12,16°C

 

Ein rekordverdächtiger Monat

Der Juni brachte uns so viel Niederschlag, wie seit mindestens 25 Jahren nicht mehr- dazu gab es außergewöhnlich viele Gewitter

 

Der Juni 2016 wird uns lange in Erinnerung bleiben, als Monat des Regens. Es gab kaum einen Tag, an dem es nicht geregnet hat. Schon die ersten Tage sollten uns zeigen, wohin die Reise geht. Bis zum 05.06. fielen insgesamt 26 mm Niederschlag (meist in Form von gewittrigen Schauern), dazu lagen die Temperaturen jeweils um 20°C. Nur einen Tag später gab es den ersten Sommertag des Monats. Wir bekamen viel Sonnenschein und Temperaturen bis 28°C, allerdings war es sehr schwül. Bis zum Ende der ersten Dekade ging es dann wieder sehr nass weiter. Wer dachte, dass sich jetzt endlich ruhiges und freundliches Sommerwetter einstellen sollte, wurde enttäuscht. Es regnete munter weiter, schon am 11.06. wurde das Monatsniederschlagsoll erreicht. Bis fast zum Ende der zweiten Dekade änderte sich beim Wetter eigentlich nichts. Im Schnitt fielen täglich bis zu knapp 10 mm Niederschlag. Vom 22. bis 25.06. gab es dann die erste kurze Hitzewelle des Jahres mit Temperaturen bis knapp 35°C. Da die Luft weiterhin feucht war, gab es zum Teil extreme Schwüle. Die Folge waren letztlich neue teils schwere Gewitter. Am letzten Juni-Wochenende brachten uns teils kräftige Schauer und Gewitter erneut große Niederschlagsmengen. An den letzten Juni-Tagen gab es dann eine Mischung aus Sonne, Wolken und ein paar Schauern. Die Höchstwerte lagen je nach Sonnenschein bei 22-25°C.

 

 Nachdem schon der Mai viel zu nass war, reiht sich auch der Juni in die Kategorie „viel zu nass“ ein. Das erste Halbjahr 2016 brachte uns schon mehr Regen, als das gesamte Jahr 2015. Von den Temperaturen lag der Juni im Soll. außerdem er war etwas zu sonnenscheinarm (knapp 90% des Solls wurde erreicht).

 

Der Juni 2016 brachte uns genauso viele Gewitter, wie die letzten 2 Sommer zusammen.

 

Die 5 nassesten Juni der letzten 25 Jahre:

Platz 1: Juni 2016 mit über 150 mm (örtlich noch deutlich mehr)

Platz 2: Juni 2007 mit 132,5 mm

Platz 3: Juni 1997 mit 128 mm

Platz 4: Juni 1991 mit 112,5 mm

 

Platz 5: Juni 2011 mit 108,5 mm 

© Wetter Aalen, Tim Abramowski