Fr

28

Mär

2014

Es wird wieder sonniger!

Diese Woche war für viele schon „etwas gewöhnungsbedürftig“. Nachdem wir lange Zeit sonniges und mildes Wetter hatten, gab es letztes Wochenende einen Temperatursturz um mehr als 10°C. In einigen Regionen schneite es am Montag sogar. Das ist aber kein Vergleich zum letztjährigen März. Am 26.03.13 gab es bei uns noch 10 cm Schnee. Dies war der vorerst letzte Winterangriff in der „Saison“ 2012/13. 

 

Dieses Jahr ist der März im Schnitt mehr als 5°C wärmer, als im Vorjahr. Der Start in den April 2013 war ebenfalls unterkühlt. In den ersten Tagen stiegen die Temperaturen kaum über 5°C. Ganz anders wird es dieses Jahr ausschauen. 

 

Hier kommt der Trend bis Anfang nächster Woche:

 

Am heutigen Freitag gibt es einen Wechsel aus Sonne und nur harmlosen Wolken bei rund 16°C. Der Samstag wird ein klasse Tag. Die Sonne scheint von einem meist wolkenlosen Himmel und die Temperaturen steigen nochmals ein bisschen an und erreichen maximal 18°C. „Weil es so schön ist, verändern wir am Sonntag nichts beim Wetter“, dachte sich Petrus. Es gibt wieder viel Sonne und nur harmlose Wolken bei maximal 18, 19°C. Zum  Start in die neue Woche ändert sich beim Wetter eigentlich nichts. Es bleibt freundlich und mit knapp 20°C frühlingshaft mild. Der April startet ebenfalls mild, allerdings ziehen langsam Wolken auf. Es sollte aber meist trocken bleiben.

 

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende!

 

PS: In der Nacht zu Sonntag werden die Uhren um 2 Uhr eine Stunde vorgestellt, dadurch wird uns 1 Stunde vom Wochenende geklaut. Dafür bleibt es jetzt abends länger hell. 

0 Kommentare

Fr

21

Mär

2014

Der Frühling ist da!

Der März ist drauf und dran ebenfalls rekordverdächtig zu werden. Nachdem der vergangene Winter schon extrem mild war, gibt auch der März ganz schön Gas in Sachen Wärme. 24,3°C wurden gestern in Ihringen gemessen. Bei uns war es nicht ganz so warm, wir bekamen „nur“ 20,1°C als Höchstwert.

 

So schön wird es allerdings nicht weitergehen, schauen wir uns mal den Trend bis Mitte nächster Woche an:

 

Der heutige Freitag wird insgesamt nochmals sehr freundlich mit viel Sonnenschein und langsam aufziehenden Wolken. Die Temperaturen liegen um 20°C. Der Samstag wird schon eine Spur kälter und am Mittag/Nachmittag erreicht uns die Kaltfront mit teils kräftigen Schauern. Die Temperaturen liegen vor dem Regen bei maximal 11, 12°C. Den Sonntag können wir wettertechnisch getrost vergessen, es wird nochmals kühler und es regnet den Tag über häufig. Dass ich  das Wort „Schnee“ erwähnen muss, hätte ich auch nicht gedacht. Je nachdem, wie schnell es sich in der Nacht zu Montag abkühlt, kann es bis unter 500-600 m schneien. Allerdings wird dieser Schnee nicht liegen bleiben. Die neue Woche startet ebenfalls wechselhaft und die Temperaturen pendeln sich im einstelligen Bereich ein.

 

Auf solche Sonnenuntergänge müssen wir in den nächsten Tagen erst mal verzichten!

Auf solche Sonnenuntergänge müssen wir in den nächsten Tagen erst mal verzichten!

 

 

 

Halten wir als Fazit fest: Das freundliche Wetter geht mit dem heutigen Tag zu Ende, bis mindestens Anfang nächster Woche bekommen wir eher kühles und regnerisches Wetter.

0 Kommentare

Fr

14

Mär

2014

Das sehr schöne Wetter neigt sich dem Ende entgegen!

War das eine tolle Woche. Viel Sonne und meist nur harmlose Wolken und Temperaturen über 15°C, das war bzw. ist also perfekt zum Angrillen oder die Sportsaison im Freien zu eröffnen. Einige von euch haben auch bestimmt schon mit der Gartenarbeit angefangen.

Langsam aber sicher geht diese Schönwetterperiode nun zu Ende. Ihr solltet diesen heutigen Tag nochmals nutzen, denn in nächster Zeit werden wir die Wolken wieder häufiger zu Gesicht bekommen, ganz schlecht wird das Wochenendwetter aber auch nicht, nur wurde die Messlatte durch diese Woche enorm nach oben geschraubt.

 

Schauen wir uns mal das Wetter bis Anfang nächster Woche an:

Am heutigen Freitag gibt es erneut viel Sonnenschein und so gut wie keine Wolken. Die Temperaturen erreichen 17, örtlich auch 18°C. Am Samstag erleben wir einen „regelrechten Absturz“. Es ist meist bedeckt und die Temperaturen machen einen ganz schönen Satz nach unten und liegen nur noch bei 10, 11°C. Unsicher ist noch, ob uns ein kleines Regenpaket erst am Abend oder schon am Nachmittag erreicht. Der Sonntag sollte dann meist trocken werden. Zum Start in die neue Woche gelangen wir unter kurzen Hochdruckeinfluss. Demnach gäbe es wieder viel Sonnenschein und nur harmlose Wolken bei maximal 13, 14°C. Am Dienstag wird es aber schon wieder wolkiger.

 

Egal wie das Wetter wird, ich wünsche euch ein schönes Wochenende!  

2 Kommentare

Fr

07

Mär

2014

Startschuss in einen freundlichen Wetterabschnitt!

Könnt ihr euch noch an den letztjährigen März erinnern? Dieser begann zwar auch relativ schön, entwickelte sich allerdings zu einem winterlichen Monat. Ende März hatten wir sogar noch 10 cm Schnee (so viel wie im gesamten Winter 2013/14 nicht). Allerdings glaube ich nicht, dass wir diesen Monat annähernd so viel Schnee bekommen. Einzelne Winterrückschläge sind zwar durchaus noch möglich und wären an sich nichts Besonders, schließlich haben wir erst März und nicht schon April oder Mai. Allerdings war die Wetterlage eine ganz andere, als wir sie dieses Jahr haben.

 

So sah es letztes Jahr im März aus!

So sah es letztes Jahr im März aus!

 

 

Jetzt bekommen wir erst mal freundliches und mildes Wetter. Heute schauen wir uns den Trend bis Ende der kommenden Woche in einem Bild an:

 

 

Ein paar Einschränkungen gibt es allerdings, auf dem Bild sieht man es. Der Hochnebel muss sich erst mal auflösen, dieses Problem hatten wir gestern auch schon. Löst er sich auf, werden es sonnige Tage.

 

Niederschlagsmenge bis nächsten Freitag

Niederschlagsmenge bis nächsten Freitag

 

 

Halten wir als Fazit fest: Das Wochenende wird nach Nebelauflösung meist sonnig und frühlingshaft mild bis 13-14°C. Auch in der neuen Woche ändert sich am Wetter und den Temperaturen wenig. Dem Angrillen oder einem Ausflug steht am Wochenende nichts im Weg!

 

Schönes Wochenende!

0 Kommentare

Mo

03

Mär

2014

Winterrückblick 2013/14

In diesem Bericht schauen wir nochmals auf den Winter 2013/14 zurück.

Schon in der Überschrift ist ein Fehler, wer ihn findet darf sich gerne melden ;-) Mit wenigen Ausnahmen fand der besagte „Winter“ nämlich gar nicht statt, und  somit haben wir auch schon die Lösung des “Rätsels“.

 

 

 

Solche Tage gab es in diesem Winter häufig

Solche Tage gab es in diesem Winter häufig

 

 

 

Nur selten waren die Wiesen schneebedeckt (Aufnahme stammt von Ende Januar)

Nur selten waren die Wiesen schneebedeckt (Aufnahme stammt von Ende Januar)

 

 

 

Blicken wir nochmal auf die drei Monate zurück:

Der Dezember 2013 startete mild und trocken. Was zu diesem Zeitpunkt keiner wusste: Es würde im Grunde bis zum Schluss so weitergehen, mild und recht freundlich. Bis zum 5. Dezember war es trocken und meist trüb. Der Nikolaustag wurde buchstäblich vom Winde verweht. Sturmtief Xaver „bescherte“ uns Windböen bis knapp 60 km/h und den ersten Schnee des Monats. Nun wäre eine traumhafte Weihnachtsmarktkulisse perfekt gewesen, war sie auch. Allerdings nur für ein paar Stunden. Schon 2 Tage später ging es wieder mild und nass weiter. Die zweite Dekade war recht freundlich und ziemlich mild, das Thermometer kletterte auf bis zu 7°C. Wer dachte zu bzw. an Weihnachten wird es wieder kälter, hatte sich getäuscht. In den letzten 10 Tagen ging es noch milder weiter. An Weihnachten kletterte das Thermometer auf fast 11°C. Die Weihnachtsfeiertage waren meist verregnet und es wurde wieder kühler. Zwischen den Jahren gab es nur wenig Regen und es ging freundlich weiter. Die letzten 2 Tage im Jahr 2013 waren dann sogar meist wolkenlos, allerdings gingen die Temperaturen auf ein halbwegs winterliches Niveau zurück. An Silvester erreichten wir nur noch knapp über 0°C und Reif machte die Landschaft teilweise winterlich.

 

Hier kommen noch ein paar interessante Fakten zum Dezember 2013:

 

Ostern 2013 war rund 4°C kälter, als das Weihnachtsfest.

Der mildeste Dezembertag (10,9°C) war wärmer, als der kühlste Junitag (10,2°C).

 

 

 

Orkantief „Xaver“ bescherte uns am Nikolaustag den einzigen Schnee im Dezember

Orkantief „Xaver“ bescherte uns am Nikolaustag den einzigen Schnee im Dezember

 

 

 

Sonnig und einigermaßen winterlich präsentierte sich der letzte Tag des Jahres!

Sonnig und einigermaßen winterlich präsentierte sich der letzte Tag des Jahres!

 

 

Januar 2014

Der erste Tag des neuen Jahres startete recht freundlich und mild, maximal 5°C. Bis zum 05. Januar ging es leicht wechselhaft und weiterhin mild weiter. Der Dreikönigstag zeigte sich von seiner freundlichen Seite. Es gab einen Mix aus Sonne und Wolken. Bis zum Ende der ersten Dekade bekamen wir einen ungewöhnlich warmen Abschnitt. Temperaturen bis nahe an die 15°C und recht freundliches Wetter erinnerten eher an den bevorstehenden Frühling, als an Winter. Zu mild war es auch in der zweiten Dekade. Meist lagen die Temperaturen um die 5°C, dazu regnete oder nieselte es immer wieder mal. Die letzten 10 Tage fühlten sich dann doch etwas nach Winter an. Langsam aber sicher wurde es Schritt für Schritt kühler. Richtiges Winterwetter stellte sich aber noch nicht ein. Erst ab dem 24.01. fielen die Schneeflocken auch unterhalb 500 m. Richtig winterlich wurde es oberhalb 500-700 m. Das letzte Wochenende im Januar war recht winterlich.

Der „Höhepunkt“ des Wintereinbruchs war der 29.01. An diesem Tag erreichten wir den ersten Eistag des Jahres (Eistag= Max. Temperatur unter 0°C).

 

Insgesamt hatte der Januar eine Durchschnittstemperatur von 3,4°C. Somit war er etwa 3,5°C zu warm, dazu fiel 52 mm Niederschlag. Etwas Positives hatte der Januar 2014 im Vergleich zu 2013 dennoch: Er war deutlich sonniger!

 

Der erste Tag des neuen Jahres konnte sich wettertechnisch sehen lassen!

Der erste Tag des neuen Jahres konnte sich wettertechnisch sehen lassen!

 

 

 

Ende Januar ließ sich der Winter (zumindest für ein paar Tage) doch noch blicken!

Ende Januar ließ sich der Winter (zumindest für ein paar Tage) doch noch blicken!

 

 

Februar

Der Start in den Februar war insgesamt recht freundlich und alles andere als winterlich, lediglich der 3. Februar war mit 3°C halbwegs kühl. Dieses Wetter hielt sich im Grunde bis zum 06.02. Sturmtief QUARIMA bescherte uns am 7. Februar Windböen bis 55 km/h. Bis zum Ende der ersten Dekade gab es einen Wechsel aus Sonne, Wolken und Schauern bei Temperaturen um 7°C. Ein sogenannter „Schnellläufer“ bescherte uns am 13. Februar erneut stürmisches (Böen bis 75 km/h) und nasses Wetter, danach beruhigte es sich wieder und wir bekamen relativ freundliches Wetter, mit Temperaturen bis an die 10°C. Auch die letzte Dekade war alles andere als winterlich, im Gegenteil, es fühlte sich eher nach Vorfrühling an. Am 25. Februar stieg das Thermometer auf 13,3°C, dies war gleichzeitig auch der bisher mildeste Tag des Jahres.

 

Der zweite Monat des Jahres war erneut viel zu mild. Die Durchschnittstemperatur lag bei 4,7°C, somit war es etwa 4,3°C zu warm, dies ist eigentlich ein etwas zu kühler März-Mittelwert.

 

Wechselhaft war das Wetter im Februar häufig!

Wechselhaft war das Wetter im Februar häufig!

 

 

 

Sonnenuntergang Ende Februar!

Sonnenuntergang Ende Februar!

 

 

 

Da jeder sein „Wunschwetter“ hat, sollte man es nehmen, wie es kommt. Ändern kann man eh nichts.

 

 

Hier endet unsere „Reise“ in den vergangenen Winter, mal schauen wie der Frühling 2014 wird…

 

 

Wenn ihr bis hierhin gelesen habt, seid ihr jetzt erlöst ;-)

 
0 Kommentare

© Wetter Aalen, Tim Abramowski