Fr

28

Feb

2014

Der (meteorologische) Winter ist Geschichte!

Nun sind wir angekommen, im letzten meteorologischen Wintertag. Eigentlich hat der Winter 2013/14 diesen Namen gar nicht verdient. Nachdem auch der Februar viel zu mild war, (mit Temperaturen bis nahe 15°C) wird dieser Winter wohl einer der Wärmsten seit Beginn der Wetteraufzeichnungen. Er war übrigens auch viel zu trocken, was mich ein bisschen überrascht. In von West geprägten Wintern ist es normalerweise häufig nass. In der letzten Kolumne habe ich ja geschrieben, dass Anfang März die Möglichkeit auf winterliches Wetter besteht, diese Rechnung ist jetzt vom Tisch, es bleibt wohl bei der nass-kalten Variante (4-6°C).

 

Wie das Wetter bis Mitte nächster Woche wird, schauen wir uns jetzt mal an:

Am heutigen Freitag ist es meist bewölkt, die Temperaturen liegen im Schnitt bei 7-8°C. Am Samstag kann es immer wieder mal etwas regnen (meist in Form von Schauern). Besser wird dagegen der Sonntag. Es ist meist trocken.

Die letzten zwei Faschingstage werden im Prinzip ähnlich. Es ist meist bewölkt und vereinzelte Schauer sind nicht ganz auszuschließen. Die Temperaturen bleiben unverändert und liegen bei etwa 5-7°C. Am Aschermittwoch, wenn alles vorbei ist, (Gott sei Dank ;-) regnet es häufig. Wechselhaft präsentieren sich höchstwahrscheinlich danach auch die Tage bis zum Wochenende.

 

Was berechnen die Wettermodelle bis zum Ende der ersten März-Dekade?

Seit einigen Läufen rechnen die Modelle für das nächste Wochenende mit Temperaturen weit über 10°C, dazu könnte häufig die Sonne scheinen.

 

Halten wir als Fazit fest: Ein Wintereinbruch ist für unsere Region auch im März nicht in Sicht. Allerdings sind Mitte März einzelne Rückfälle immer noch möglich. Allerdings glaube ich nicht daran. Temperaturen bis 15°C sind ab nächsten Freitag eher denkbar, als Schnee und Dauerfrost. Wie es denn tatsächlich wird, schauen wir uns nächste Woche in einer neuen Kolumne an.

 

Schönes Wochenende!

 

0 Kommentare

Fr

21

Feb

2014

Ist der Winter wirklich vorbei?

Mir stellt sich die Frage, ob der Winter wirklich schon vorbei ist? Wenn es nach dem DWD geht, dann ist das der Fall. Die haben am Dienstag nämlich das Ende des „Winters“ verkündet. Als ich das gehört habe, musste ich schon schmunzeln. Von welchem Winter sprachen sie eigentlich? Mit Ausnahme von ein paar Tagen hatten wir so gut wie keinen.

 

Bisher war der Februar ein ungewöhnlich milder Monat, die Monatsmitteltemperatur liegt momentan bei 4,2°C, dies ist eigentlich eine etwas zu kühle März-Durchschnittstemperatur. Vor 2 Jahren (im Februar) hatten wir noch Tiefsttemperaturen von knapp -20°C. Wenn man das mit dem diesjährigen Februar vergleicht, ist das ein Unterschied von gut 30°C (die bisherige max. Temperatur lag bei knapp 12°C).

 

Schauen wir uns mal den Trend bis Mitte nächster Woche an:

Nach dem es gestern freundlich war, geht es heute schon wieder wechselhafter weiter. Es regnet immer wieder, dazwischen ist es aber auch mal länger trocken. Der Samstag wird trocken, es wird allerdings meist bewölkt bzw. bedeckt sein. Der Sonntag wird dagegen schon wieder freundlicher. Es gibt einiges an Sonnenschein und die Temperaturen nähern sich wieder der 10°C-Marke. Die neue Woche startet ebenfalls trocken und sehr mild. Etwas wechselhafter wird aus heutiger Sicht der Mittwoch, aber es bleibt mild.

 

Wie könnte es danach weitergehen?

Das GFS-Modell simuliert seit einiger Zeit für Anfang März kältere Tageshöchstwerte, demnach wären nur noch 2-3°C möglich (die Wahrscheinlichkeit liegt bisher aber nur bei etwa 20%). Andere Modelle wollen davon nichts wissen und berechnen weiterhin Temperaturen bis etwa 10°C.

 

Halten wir als Fazit fest: Mit Ausnahme des Wochenendes geht es bis Ende Februar temperaturtechnisch sehr mild weiter, ein winterlicher Rückschlag ist (erst mal) nicht in Sicht. Wie es im März weitergeht ist noch unsicher, ich tippe auf eine Fortsetzung des milden Wetters.

 

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende!

0 Kommentare

Fr

14

Feb

2014

Winterwetter ist nächste Woche nicht in Sicht!

Die Uhr tickt, und zwar gegen den Winter. Nun haben wir mittlerweile schon Mitte Februar und richtiges Winterwetter gab es abgesehen von ein paar Tagen nicht. Man merkt mittlerweile schon, dass es draußen länger hell ist. Jeden Tag verlängert sich das Tageslicht um 4 Minuten, dazu gewinnt auch die Sonne immer mehr an Kraft.

 

Ich bin eigentlich kein Freund der Bauernregeln, aber eine passte in diesem Winter (bisher) richtig gut: „Ist bis Dreikönig kein Winter, kommt auch kein strenger mehr dahinter“. Um Dreikönig meinte eine Wetterexpertin aus dem Radio, dass das absoluter Schwachsinn sei. Zu etwa 70% stimmt diese Bauernregel, und so wie es aussieht auch diesen Winter (es sei denn wir bekommen noch einen großen Wintereinbruch, so wie letztes Jahr im März, im Osten Deutschlands).

 

Nachdem es gestern ganz schön windig war, beruhigt sich das Wetter jetzt erst mal wieder. Schauen wir uns mal das Wetter bis Mitte nächster Woche an:

 

Am heutigen Freitag beruhigt sich das Wetter wieder. Der Wind lässt nach und es gibt einen Mix aus Sonne und Wolken. Richtig mild wird der Samstag. Es ist meist trocken, nur vereinzelt kann es etwas regnen und wir erreichen maximal 12°C. Die Chancen liegen gar nicht mal so schlecht, dass dies der bisher wärmste Tag des Jahres werden könnte. Deutlich ungemütlicher und kühler wird der Sonntag, vor allem am Vormittag kann es häufiger nass werden. Am Nachmittag sollte es dann meist trocken bleiben. Der Start in die neue Woche sieht aus heutiger Sicht gar nicht mal schlecht aus. Es zeigt sich häufiger die Sonne und die Temperaturen haben nicht ansatzweise etwas mit Winter zu tun. Auch am Dienstag und Mittwoch sollte es meist trocken und ziemlich mild bleiben. Ein kurzer Blick bis zum nächsten Wochenende zeigt auch keinen Wintereinbruch.

0 Kommentare

Sa

08

Feb

2014

Kommt der Winter nochmal?

Nun sind wir fast schon im Winterendspurt angekommen und viele werden sich fragen: „Kommt der Winter in nächster Zeit nochmal oder wars das schon?“ Ich versuche diese Frage mal zu beantworten. Es sieht momentan eher schlecht aus, zwar wird es nächste Woche nasskalt weitergehen, allerdings sieht es zur Zeit nicht nach Winter aus. Es kann zwar mal bis etwa 500 m runter schneien, der Schnee bleibt aber nicht liegen. In den nächsten Tagen wird uns eher der Wind beschäftigen.

Schauen wir uns mal den Trend bis Mitte nächster Woche an:

Am heutigen Samstag ist es lange Zeit bedeckt, ehe uns am Nachmittag/frühen Abend eine Regenfront erreicht. Der Sonntag zeigt sich von seiner wechselhaften Seite. Wind wird wieder ein Thema sein, dazu regnet und schneit bzw. graupelt es immer wieder. In den trockenen Phasen klettert das Thermometer auf 6°C, während den Schauern erreichen wir maximal 0-2°C. Die neue Woche startet dann meist trocken und vereinzelt zeigt sich auch mal kurz die Sonne. Auch am Dienstag und Mittwoch ist es meist trocken, vereinzelte Schauer sind dennoch nicht auszuschließen.

 

Wie könnte es ab Mitte Februar weitergehen?

Das europäische Wettermodell rechnet eher mit milderem Wetter. Temperaturen bis 10°C währen durchaus möglich. Das Amerikanische Modell zeigt Ansätze zur Zirkulationsänderung, was winterliche Varianten ab dem 15. Februar erhöhen könnte. Ich könnte mir gut vorstellen, dass es einen Kompromiss gibt, sozusagen Winterwetter ab etwa 600 m.

 

Wie es tatsächlich wird, schauen wir uns spätestens Anfang nächster Woche in einer neuen Kolumne an.

0 Kommentare

Sa

01

Feb

2014

Winterwetter sieht anders aus!

Kaum ist der „Winter" da, möchte er auch schon wieder gehen. Ganz anders sieht es dagegen in Osttirol und Kärnten aus. Dort hat der Winter jetzt mit voller Macht angegriffen. Teilweise sollen bis Sonntagabend 2-3 m Neuschnee fallen, wer wäre jetzt nicht gerne da, damit meine ich natürlich die Winterfans ;-)

 

Bei uns geht es in den nächsten Tagen meist unwinterlich weiter (Ausnahme ist der Sonntag). Schauen wir uns mal den Trend bis Ende der Woche an:

 

Der heutige Samstag wird insgesamt freundlich. Die Sonne zeigt sich häufig (nachmittags wird es wolkiger), am Abend kann es etwas regnen. In der Nacht sinkt die Schneefallgrenze langsam auf etwa 500 m ab. Am Sonntag fällt oberhalb 500-600 m immer wieder mal Schnee, darunter fällt Regen oder Schnee-Regen. Die neue Woche startet ebenfalls mit vielen Wolken, dazu ist es bei 2-3°C eher nasskalt. Der Dienstag wird aus heutiger Sicht einen Ticken freundlicher und wieder etwas milder. Wechselhaft geht es wahrscheinlich bis Freitag weiter. Die Temperaturen liegen im Schnitt bei 5-8°C. Der erste grobe Trend fürs nächste Wochenende: Recht freundlich und mit annähernd 10°C vorfrühlingshaft mild. Somit sieht es in der ersten Februardekade nicht nach einem Wintercomeback aus. Den Winter jetzt schon abhaken würde ich aber noch nicht, schließlich haben wir erst Februar. Für einen längeren Winterabschnitt wird es dennoch langsam eng, da die Sonne immer mehr an Kraft gewinnt und die Tage immer länger werden.

0 Kommentare

© Wetter Aalen, Tim Abramowski