Sa

30

Nov

2013

Noch geht es ruhig weiter!

Da die kommende Wetterlage viel Spannung und Brisanz bringt, schauen wir uns in dieser Kolumne nur mal den Trend bis Mitte nächster Woche an, wie es ab Nikolaus weitergeht, darum kümmern wir uns nächste Woche. Nur so viel möchte ich verraten, es ist sehr spannend….

 

Nach dem Schlidder-Donnerstag, geht es jetzt insgesamt in einen eher ruhigeren Abschnitt.

 

Schauen wir uns mal den Trend an:

Nach dem Schneefall in der vergangenen Nacht, geht es tagsüber meist bedeckt und recht kühl weiter. Der erste Tag im Dezember ist gleichzeitig auch der erste Advent. Es sind wieder viele Wolken am Himmel und die Höchsttemperaturen liegen unverändert bei maximal 2-3°C über 0. Die neue Woche startet etwas freundlicher und noch einen Ticken milder. Sollte es allerdings den ganzen Tag über trüb bleiben, steigen die Temperaturen kaum über 0°C. Im Prinzip gilt das auch für Dienstag und Mittwoch.

Noch ein Wort zu den Tiefsttemperaturen: Sie liegen meist bei -2 bis -4°C, sollte sich der Schnee (vor allem auf den Höhen) halten und die Wolken in der Nacht aufreißen, können die Temperaturen auch auf unter -7°C sinken.

 

Wie es ab Nikolaus weitergeht, schauen wir uns dann nächste Woche an!! Ich wünsche euch ein schönes Wochenende. 

0 Kommentare

So

24

Nov

2013

Jetzt wird es kalt!

Langsam aber sicher neigt sich der November dem Ende entgegen, der Dezember steht vor der Türe. Demnächst beginnt die Zeit der Weihnachtsmärkte (in Aalen beginnt er morgen), Lebkuchen, Einkaufsstress ;-) usw. Heute in einer Woche ist  der erste Advent, passend dazu wird es kalt, gleich mehr dazu.

 

In diesen Zeiten sind wir ja schon froh, wenn wir wenigstens ein paar Sonnenstrahlen zu Gesicht bekommen.

Der November zeigte sich ja bisher nicht häufig von seiner sonnigen Seite. Erinnert ihr euch noch an den November 2011? In diesem Monat schien mit wenigen Ausnahmen fast ununterbrochen die Sonne, insgesamt fielen auch nur ein paar Regentropfen. Dieses Jahr ist alles anders. Mich würde es nicht wundern, wenn Grau die Farbe des Winters 2013/14 wird (ähnlich wie der vergangene Winter). Hoffnung auf etwas Sonne besteht aber Anfang nächster Woche!

 

Schauen wir uns mal den Trend an:

Nach einer kühlen Nacht starten wir insgesamt freundlich in die neue Woche. Es wird meist freundlich mit nur wenigen harmlosen Wolken. Zu Beginn des Weihnachtsmarktes heißt es warm einpacken. Die Temperaturen liegen um den Gefrierpunkt und Schneeflocken rieseln nicht vom Himmel, da es meist locker bewölkt sein wird. Bei den Temperaturen schmeckt der Glühwein doch gleich viel besser ;-)

Am Dienstag ist es meist stark bewölkt und vereinzelt gibt es ein paar Schneeflocken, viel wird aber nicht runterkommen. Die Temperaturen liegen meist um oder knapp unter 0°C. Der Mittwoch wird insgesamt wieder freundlicher mit einem Mix aus Sonne und Wolken, allerdings bleibt es ähnlich kalt.

 

Kurz noch ein Satz zu den Nachttemperaturen (Montag-Mittwoch): Je nach Aufklaren gehen die Temperaturen auf -4 bis -6°C züruck, sollte sich eine Schneedecke gebildet haben, kann es noch kälter werden.

 

Wie geht es danach weiter?

Ursprünglich sollte eine Warmfront die kalte Luft ab Donnerstag verdrängen, nach aktuellem Betrachten der Karten, erweist sich das als schwieriger als gedacht. Höchstwahrscheinlich geht es dann bis zum Wochenende recht kühl weiter, mit Temperaturen knapp über oder (wie am Donnerstag) um 0°C.

 

 

Wie es dann in der Adventszeit weitergeht, schauen wir uns in der nächsten Kolumne an. Ich wünsche euch einen schönen Wochenstart! 

0 Kommentare

Fr

15

Nov

2013

Es tut sich was!

Grau war und ist die dominante „Farbe“ in dieser Woche. Man hatte das Gefühl, dass es gar nicht richtig hell werden möchte, so geht es auch noch weiter (gleich mehr dazu). Langsam aber sicher haben sich die Temperaturen dem November angepasst. Nach dem nassen und viel zu warmem Auftakt dümpeln wir jetzt im novembertypischen Grau herum.

 

Langsam aber sicher könnte es in Sachen Winter interessant werden, vorher schauen wir uns aber mal das Wochenendwetter an:

 

Am Wochenende stehen wir unter Hochdruckeinfluss, was im Herbst leider meist nichts Gutes bedeutet (viel Nebel und hochnebelartige Bewölkung). Also geht es am Samstag im Prinzip so weiter, wie wir es von den letzten Tagen schon kennen. Meist bedeckt bei maximal 4-5°C. (Etwas Positives: Es fällt kein Nieselregen mehr). Auch am Sonntag sieht es insgesamt ähnlich aus, allerdings ist die Wahrscheinlichkeit, dass wir die Sonne zu Gesicht bekommen ein bisschen höher. Am Montag erhöhen sich die Chancen auf Sonne nochmals, dazu wird es milder.

 

Wie geht es danach weiter?

Der Dienstag wird insgesamt wieder etwas kühler und die Sonne zeigt sich nur noch ab und zu. Ab Mittwoch könnte es für Winterfans spannend werden. Es wird noch kühler und wechselhafter. Unsicher ist allerdings noch wie kalt es wird. Gestern rechnete der GFS-Lauf noch mit Temperaturen um 0°C, heute sind es schon wieder 3-4°C. Insgesamt ist es noch unsicher wie es nach Wochenmitte weitergeht, ob sich das das nasskalte Wetter durchsetzt  oder ob es den ersten richtigen Wintereinbruch bis in tiefere Lagen geben wird.

 

Egal wie das Wetter wird, ich wünsche euch ein schönes Wochenende!

0 Kommentare

Mo

11

Nov

2013

Der erste Hauch von Winter!

Nun ist er also da, der Winter. Zumindest oberhalb 500 m, dennoch war der erste Wintereinbruch der Saison recht ordentlich. Erst regnete es kräftig, später ging der Regen in Schnee über. So viel sei jetzt schon gesagt: Oberhalb 600-700 m geht es erst mal winterlich weiter, darunter ist es eher nasskalt, allerdings wird das Wetter deutlich ruhiger und entspannter, als es noch letzte Woche der Fall war, gleich mehr dazu.

 

Die erste Novemberdekade war insgesamt 4,5°C zu warm, dazu fiel jetzt schon mehr Regen, als es im ganzen November durchschnittlich üblich ist  (momentan 74 mm, normal etwas unter 60).

 

Schauen wir uns mal den Trend für die kommende Woche an:

 

Am heutigen Montag geht es insgesamt ruhiger und meist trocken weiter. In der darauffolgenden Nacht kann es leicht frostig werden (bis -1°C). Der Dienstag selbst wird entweder freundlich mit Sonne und Wolken, oder hochnebelartig bewölkt und kaum über 0°C.Am Mittwoch können sich vereinzelt ein paar Schauer bilden, die oberhalb 700-800 m als Schnee fallen können, das sind jetzt aber nicht die großen Schnee- und Regenmengen. Die Nacht zu Donnerstag wird erneut frostig. Der Donnerstag selbst wird lange trocken, ehe uns am Abend eine neue Regenfront erreicht. Die Nacht zu Freitag könnte spannend werden. Je nachdem wie kalt es wird, könnte der Regen oberhalb 400 m in Schnee übergehen. Der Freitag zeigt sich wieder von seiner novemberlichen Seite: Grau, trüb und ab und zu nass bei novembertyischen Temperaturen.

 

Die ersten Trends fürs Wochenende zeigen eher trübes Wetter mit einigen Schnee- und Regenschauern.

 

Fazit: Der Winter hat seine ersten Spuren hinterlassen (oberhalb 500 m). Die tieferen Lagen hatten noch „Glück“. Ein erneuter Wintereinbruch mit Dauerfrost bis in tiefere Lagen ist diese Woche nicht in Sicht. Wir bekommen novembertypisches Wetter: Grau, trüb und ab und zu nass. Allerdings kann es nachts frostig und glatt werden. Wer die Winterreifen noch nicht aufgezogen hat, sollte dies bald tun.

 

Ich wünsche euch einen schönen Wochenstart und viel Spaß beim Faschingsauftakt und diversen St. Martinsumzügen.

0 Kommentare

Mo

04

Nov

2013

Novembertypisch geht es weiter

Kaum hat der November begonnen, ist das schöne Wetter schon wieder zu Ende. Nach den herrlichen letzten Oktobertagen, geht es jetzt wie oben beschrieben novembertypisch weiter: Grau, nass und erst kühl, später wieder milder.

 

Orkan Christian hat vergangene Woche ja einiges durcheinandergewirbelt. Auf Helgoland gab es Orkanböen, die bis zu 190 km/h schnell waren. So heftig war es bei uns zum Glück nicht, wobei 80-85 km/h (gemessen auf dem Braunenberg) auch nicht zu unterschätzen sind bzw. waren. Das Thema Wind wird uns in der kommenden Woche weiterhin beschäftigen, dazu gleich mehr.

 

Schauen wir uns mal den Trend bis Ende der Woche an:

 

Am heutigen Montag kann es zum Teil ordentlich regnen, bis zum Mittag meist in Form von Schauern. Am Nachmittag kann es auch mal längere Zeit am Stück regnen. Der Dienstag wird wahrscheinlich etwas freundlicher, das heißt in dem Fall, dass es lange trocken bleibt ehe uns am frühen Abend ein neues kräftiges Regenpaket erreicht. Der Mittwoch wird aus heutiger Sicht der mit Abstand schlechteste Tag der Woche. Es schüttet teilweise ergiebig, hinzu kommen noch kräftige Windböen bis ca. 70 km/h. Nach dem Regen haben wir uns eine Verschnaufpause redlich verdient. Diese kommt am Donnerstag. Das wird gleichzeitig auch mit der schönste Tag der Woche. Es gibt insgesamt einen Mix aus dichten Wolken und Sonne (ähnlich wie es am Sonntagnachmittag der Fall war). Am Freitag geht es (ja, ihr habt richtig geraten) schon wieder wechselhaft weiter. Allerdings wird das kein Dauerregen sein, eher schauerartig.

 

Das Wochenende wird aus heutiger Sicht wechselhaft und recht mild.

 

 

Halten wir als Fazit fest: Diese Woche wird es viel Regen geben. Das GFS-Modell simuliert bis Ende der Woche etwa 45-50 mm Regen.

0 Kommentare

© Wetter Aalen, Tim Abramowski