Novembertypisch geht es weiter

Kaum hat der November begonnen, ist das schöne Wetter schon wieder zu Ende. Nach den herrlichen letzten Oktobertagen, geht es jetzt wie oben beschrieben novembertypisch weiter: Grau, nass und erst kühl, später wieder milder.

 

Orkan Christian hat vergangene Woche ja einiges durcheinandergewirbelt. Auf Helgoland gab es Orkanböen, die bis zu 190 km/h schnell waren. So heftig war es bei uns zum Glück nicht, wobei 80-85 km/h (gemessen auf dem Braunenberg) auch nicht zu unterschätzen sind bzw. waren. Das Thema Wind wird uns in der kommenden Woche weiterhin beschäftigen, dazu gleich mehr.

 

Schauen wir uns mal den Trend bis Ende der Woche an:

 

Am heutigen Montag kann es zum Teil ordentlich regnen, bis zum Mittag meist in Form von Schauern. Am Nachmittag kann es auch mal längere Zeit am Stück regnen. Der Dienstag wird wahrscheinlich etwas freundlicher, das heißt in dem Fall, dass es lange trocken bleibt ehe uns am frühen Abend ein neues kräftiges Regenpaket erreicht. Der Mittwoch wird aus heutiger Sicht der mit Abstand schlechteste Tag der Woche. Es schüttet teilweise ergiebig, hinzu kommen noch kräftige Windböen bis ca. 70 km/h. Nach dem Regen haben wir uns eine Verschnaufpause redlich verdient. Diese kommt am Donnerstag. Das wird gleichzeitig auch mit der schönste Tag der Woche. Es gibt insgesamt einen Mix aus dichten Wolken und Sonne (ähnlich wie es am Sonntagnachmittag der Fall war). Am Freitag geht es (ja, ihr habt richtig geraten) schon wieder wechselhaft weiter. Allerdings wird das kein Dauerregen sein, eher schauerartig.

 

Das Wochenende wird aus heutiger Sicht wechselhaft und recht mild.

 

 

Halten wir als Fazit fest: Diese Woche wird es viel Regen geben. Das GFS-Modell simuliert bis Ende der Woche etwa 45-50 mm Regen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

© Wetter Aalen, Tim Abramowski