Gibt es bald den ersten Schnee?

Der Sommer ist seit knapp 2 Wochen endgültig vorbei. Ein ausführlicher Rückblick folgt am Wochenende oder spätestens Anfang nächster Woche.

 

In der heutigen Kolumne schauen wir uns das Wetter mal für einen weit(er) entfernten Zeitraum an. Wie geht es bis Mitte/Ende Oktober weiter. Gibt es wie in der Überschrift bereits erwähnt, den ersten Schnee oder bekommen wir nochmals Sonne satt und Temperaturen an die 20-25°C.

 

Über das kommende Wochenende haben wir uns bereits „unterhalten“. Das wird ziemlich nass und recht kühl, maximal 15°C (Samstag/Sonntag). Nächste Woche baut sich ein neues Hoch auf, das uns viel Sonnenschein und angenehme Temperaturen bringen könnte. Das „könnte“  ist der Nebel/Hochnebel. Insgesamt nimmt die Neigung deutlich zu. Löst sich dieser schnell auf, bekommen wir viel Sonne und sehr angenehme Temperaturen nahe die 20°C. Hält sich der Nebel länger bzw. den ganzen Tag, klettern die Temperaturen kaum über die 10°C. Dieses Wetter hält sich im Grunde bis zum nächsten Wochenende.

 

In der 2. Dekade könnte es dann etwas spannender werden. Platziert sich das Hoch etwas westlicher (Richtung England), könnte es deutlich kühler werden, mit nur noch einstelligen Höchstwerten und einem Mix aus Sonne, Wolken, Wind und Schauern. In den Mittelgebirgen könnte sich dann sogar etwas Schnee daruntermischen, allerdings nur ein paar Flocken. Ein richtiger Wintereinbruch wäre das nicht.

 

Zieht das Hoch allerdings nach Osten ab, könnten wir nochmals richtige Wärme bekommen, mit Temperaturen deutlich über 20°C.

 

In der letzten Dekade schaut es auch gut aus. Es geht meist freundlich weiter,  wieder mit der „Gefahr“ von Nebelbildung.

 

 

Halten wir als Fazit fest: Der Oktober bringt uns eher noch einen Sommernachschlag, als einen Wintereinbruch, allerdings nimmt die Nebelneigung ab nächster Woche deutlich zu. Außerhalb des Nebels wird es heiter und angenehm warm. Der erste Schnee lässt also noch auf sich warten. Sehr zur Freude vieler (höchstwahrscheinlich)  ;-)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

© Wetter Aalen, Tim Abramowski